Ferien(s)pass 2013

Zusammenfassung der Ferienspiele Markt Großheubach

JUGEND-TENNIS-CAMP EIN VOLLER ERFOLG
Im Rahmen der Ferienspiele fand dieses Jahr zum 2. Mal das Jugend-Tennis-Camp vom 08.09. bis 10.09.2013 auf dem Tennisplatz in Großheubach statt.
Egal ob Anfänger oder aktiver Tennisspieler - es war jeder herzlich willkommen. Trotz des etwas schlechteren Wetters hatten die 15 teilnehmenden Jungen und Mädchen großen Spaß. Neben dem Tennisspielen standen auch Koordinations-, Konditions- und Techniktraining sowie verschiedene Spiele rund um die Filzkugel unter Anleitung der beiden Jugendtrainer Martin Winter und Wolfgang Bätz auf dem Programm. Highlight des dreitägigen Camps war die Übernachtung im Tennisheim am letzten Abend. Hier konnten die Kids nach ihrem anstrengenden Tagesprogramm bei einem DVD-Abend zusammen entspannen, sich am Lagerfeuer Stockbrot backen und ihre Freizeit gemeinsam verbringen. Zum Schluss bekam noch jeder ein kleines Präsent und ein T-Shirt als Andenken. Ein Herzliches Dankeschön hier an die Fa. E&S Werbung, welche die T-Shirts für die Jugendlichen gesponsert hat. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung und wir hoffen beim nächsten Mal auf eine ebenso rege Teilnahme.
Yvonne Röckl & Martina Schwaninger
Jugendausschuss des TC Großheubach

Zusammenfassung der Ferienspiele Markt Kleinheubach

„Wir experimentieren mit Inlinern, Wave-Boards und Slackline“– Mittwoch, 31. Juli 2013
Die Vorsitzende des Turnvereins Kleinheubach, Christiane Dümlein, ließ es sich nicht nehmen, auch in diesem Jahr am Anfang der Ferien ein tolles sportliches Angebot für die Kleinheubacher Kids ab 8 Jahren zu bieten. Unterstützt von Sylvia Kummer und Brigitte Otter konnten sich die Kinder mit ihren Inlinern vor der Schule austoben und sich an Wave Boards und der Slackline erproben. Ausdauer bei kleinen Wettrennen, Balance und Gleichgewicht auf dem Seil, Geschicklichkeit im Parcours forderten die Kinder über 3 Stunden lang. Es hat riesig Spaß gemacht!
Text und Foto: Christiane Dümlein, TV Kleinheubach

 

 


„Töpfern für Haus und Garten“ – Donnerstag, 1. August 2013
01. August 2013, 14 Uhr und 16:30 Uhr. Erwartungsfroh bestaunten 24 Kinderaugen die mitgebrachten getöpferten Anschauungsobjekte von Margarete Bernhard, Jurorin beim Jugendkulturpreis. Schon nach einer kurzen Einführung in die Geheimnisse der Töpferei durch die Fachfrau durften die kleinen Künstler dann selbst Hand anlegen und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Mit viel kunsthandwerklichem Geschick gestalteten die Mädchen und Jungen gefährliche Krokodile, drollige Kätzchen und putzige Schildkröten. Auch Gegenstände für Haus und Garten standen bei ihnen hoch im Kurs: Aufwendig verzierte Tassen und Teller entstanden, ebenso wie Wandhalterungen für Thermometer, Spiegel, Blumen und Schmuck. Ein besonderer Blickfang in jedem Garten ist auch der mit viel Liebe hergestellte Schmetterling, der auf einem Stock befestigt wird. Alle Dekofalter dieser Art erhielten eine Flügelspannweite von mindestens 20 cm.
Dazu modellierte der talentierte Töpfernachwuchs außerdem noch Schnecken und Mäuse in verschiedensten Größen und Formen …
Viel zu schnell waren die zwei Stunden dieser Ferienspielaktion im kühlen Werkraum der Schule vorbei. Als kleines „Trostpflaster“ blieben immerhin die süßen Erbacher-Herzen für jedes Kind.
Nach der riesigen Begeisterung der Jungen und Mädchen fürs Töpfern entschieden Margarete Bernhard (Künstlerin) und ich kurz entschlossen, einen weiteren Kurs anzubieten, um anschließenden nochmal 12 Kindern diese schöne Ferienbeschäftigung zu ermöglichen.
Text und Foto: Monika Wolf-Pleßmann, 3. Bürgermeisterin


„Lesenacht und Nachtwanderung“ - Donnerstag, 1. August 2013
Bei der Lesenacht des Büchereiteams lauschten 24 Kinder gespannt der Kinderbuchautorin Roswitha Kolter-Alex aus Aschaffenburg. Sie erzählte von Hanna und ihrem Bruder Fabian, die im Schloss Johannisburg wohnen und eines Tages Thekla, dem kleinen Schlossgespenst, begegnen. Daneben erfuhren die Kinder einiges über Kurfürsten, Hofstaat und Hexen bis hin zum sogenannten “Bisamapfel” – der so gar nichts mit einem Apfel gemein hat, der kleinen goldenen Kugel, gefüllt mit duftenden Heilkräutern
Nach einer kleinen Stärkung mit heißen Würstchen und Getränken machten sich die Kinder zusammen mit den Betreuern des Büchereiteams und den Gemeinderäten Annette Fiebelkorn und Alexander Kittner auf den Weg zum Schlosspark. Ausgestattet mit leuchtenden, bunten Knicklichtern wanderten alle durch den Schlosspark an die Mainterrasse. Gekonnt ließ Frau Kolter-Alex immer wieder das Schloss Löwenstein mit in ihre Geschichte einfließen.
Zum Abschluss hörten die Kinder nach ihrer Rückkehr im Evang. Gemeindehaus noch eine „Gute-Nacht-Geschichte“ über die „Meekuh“ – die früher u.a. zwischen Aschaffenburg und Miltenberg auf dem Main unterwegs war. Bevor gegen 23.00 Uhr die Kinder von ihren Eltern wieder abgeholt wurden, verwöhnte das Büchereiteam die Kinder noch mit kleinen, salzigen Leckereien, und gab mit Namen versehenen Urkunden und kleine „Nachtgespenster“ zum Verspeisen mit auf den Nachhauseweg. Foto: Büchereiteam


„Abenteuerfahrt mit dem Kanu“ - Samstag, 3. August 2013
Am Samstag, den 3. August trafen sich 16 Wassersportbegeisterte Mädchen und Buben zur Kanutour bei der WSG Kleinheubach auf dem Gelände am Main.
Diese stand unter dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder „solange die Kräfte reichen“.
Nach dem Verteilen der Schwimmwesten und einer kurzen Einweisung durch die Steuermänner Albert Schimpf, Joachim Hennig, Thomas Hennig und Marvin Tetz, schipperte man mit leichtem Paddelschlag Richtung Miltenberg.
Schon bei der Heubacher-Schleuse wurde das schnelle Vorankommen zur Nebensache, denn es gab viel zu sehen: Die Fischtreppe in der Bootsschleuse, Wasservögel, Fische und das Echo unter der Mudbrücke.
Trockenen Fußes wieder am Kleinheubacher Bootssteg angekommen, nutzten einige die Gelegenheit im Main zu baden oder ihr können im Wildwasserboot und Rennboot unter Beweis zu stellen.
Text und Foto: Thomas Hennig, WSG Kleinheubach


„Musiktherapeutisches Trommeln und Zumba-Fitness“ - Samstag, 3. August 2013
Am Samstag, den 3. August 2013 trafen sich eine kleine Gruppe von Kindern und Eltern zu dem Workshop Musiktherapeutisches Trommeln und Zumba-Fitness im Pallottisaal.
Mit viel Spaß und guter Laune haben die Kinder und Eltern sich auf die Spur nach den Afrikanischen Trommelrhythmen gemacht.
Körperübungen, Motorik-Training und gesungene Texte waren weitere wichtige Punkte im musiktherapeutischen Workshop vom Musik & Tanz Studio Pötzl aus Laudenbach. Mit viel Humor verstand es Andreas Pötzl den Workshop von 1,5 Std. spannend zu gestalten und beendete den Nachmittag mit Zumba tanzen zu caribischer Urlaubsmusik.
Den Kindern hat es wie man unscheinbar auf dem Foto sehen kann sehr viel Freude und Spaß gemacht, den sehr heißen Nachmittag nicht im Schwimmbad sondern im Workshop zu verbringen. Vielen Dank an alle Mitwirkende. Text und Foto: Andreas Pötzl, Musik- und Tanzstudio Pötzl


„Fotokurs für Kids“ – Mittwoch, 7. August 2013
Mit großer Begeisterung warteten 15 Mädchen und Buben aus Kleinheubach und Großheubach auf die beiden Fotografen Bernd Ullrich und Robert Ulsamer am Rathaus in Kleinheubach. Nach der Überprüfung der Kameras ging´s auch schon los und die ersten Motive bei der Gärtnerei Höfner ließen nicht lange auf sich warten. Viele Motive wie z.B. von der Westfrankenbahn, Blüten, Schmetterlinge wurden bis zum Erreichen des ersten Zwischenzieles am XXL Euronics Markt abgelichtet.
Dort wartete schon Jürgen Dietrich der Marktleiter von Euronics und überreichte an jedes Kind eine 4GB Speicherkarte für ihre Kamera als kleine Überraschung.
Nach der geforderten Aufgabe von Bernd Ullrich, die Speicherkarte selbständig zu wechseln, ging es weiter zum Tierheim. Weidende Pferde, Hamster, Hunde und eine Katze wurden aus allen Lagen aufgenommen. Über den Galgenrain ging es wieder Richtung Rathaus. Nach einem Eis von der Konditorei Pfeffer wurden im Sitzungssaal des Rathauses die Speicherkarten zum Anschauen der Fotos eifrig zum Kartenlesegerät gebracht.
Mit vielen Tipps zur Fotografie und Bildbearbeitung von Ullrich und Ulsamer wurden unzählige Fotos der Kinder im Beisein von Eltern besprochen. Eine Aussage von Bernd Ullrich: Ich hätte nie gedacht, dass diese Kinder so kreativ sind und wirklich gute Fotos ablieferten.
Zum Schluss berichtet noch ein eifriger junger Fotograf: „Ich habe über 400 Bilder im Kasten!“ Cool und professionell fanden beide Clubfotografen vom Fotoclub Miltenberg.
Text und Foto: Bernd Ullrich, 2. Bürgermeister


„Wisst ihr denn, wie es früher war?“ – Freitag, 9. August 2013
Mit Roselore und Willi Olt vom Heimat- und Geschichtsverein hatten die Kinder bei dieser Ferienspielaktion die Möglichkeit u.a. mit einer Handkaffeemaschine Kaffeebohnen zu Kaffeemehl zu mahlen. Auch wurde eine richtige Waschbrühe in einer großen Zinkwaschschüssel angesetzt. Mit Muskelkraft konnte man mit dem Wäschestampfer mal so richtig die Wäsche waschen. Auch das richtige Aufhängen der Wäsche gehörte pflichtgemäß zum Programm.
Die Butterherstellung mit Verzehr auf frischem Brot (zwei Laib) von der Bäckerei Brotmacher ließen sich die Kinder so richtig schmecken. Völlig überrascht waren alle, als Herr Pfeffer von der Konditorei Pfeffer wieder einmal vor der Tür stand und Eis zum Schlecken mitbrachte.
Text und Foto: Bernd Ullrich, 2. Bürgermeister


„Rund ums Pferd“ - Samstag, 10. August 2013
Unter der Anleitung von Silva Spietz und Christina Stenger konnten etwa 20 interessierte Mädchen und ein Junge etwas über die Pflege und den Umgang mit Pferden lernen. Dass dazu auch das Ausmisten der Pferdeboxen gehört, erfuhren sie gleich zu Beginn der Ferienaktion „Rund ums Pferd“ des Reitervereins in Kleinheubach.
Mit Mistgabel, Schubkarren und Besen ausgerüstet, ging es an die Arbeit. Anschließend stand das Putzen von „Arion“, „Muffin“ und „Curi“ auf dem Programm und die Kinder konnten lernen, wie man das Fell eines Pferdes zum Glänzen bringt.
Nach getaner Arbeit stärkten sich die Kinder bei belegten Brötchen und Getränken bevor es mit „Muffin“ in die Reithalle zum Voltigieren ging – sicherlich das Highlight des Tages, das den Kindern noch lange in Erinnerung bleiben wird!
Text und Foto: Annette Fiebelkorn, Marktgemeinderätin


„Wasser marsch“ – Montag, 12. August 2013
Am 12. August 2013 fanden die diesjährigen Ferienspiele bei der Jugendfeuerwehr Kleinheubach statt. Fünfzehn Kinder hatten sich hierzu angemeldet und konnten bei super Wetter den Nachmittag genießen. Die Jugendlichen der Feuerwehr bereiteten auf dem Vorplatz des Feuerwehrgerätehauses und auf der Schulwiese mehrere Spiele für alle Beteiligten vor. Unter anderem Dosenspritzen, Schlauchkegeln und einen Parcours, der es in sich hatte. Von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr konnten sich dann alle Kinder austoben und dabei blieb kein T-Shirt trocken. Highlight dieses Jahr war für alle das Mitfahren im Korb der Drehleiter. Hier konnten sich alle Freiwilligen Kleinheubach aus der Höhe anschauen. Die Mutigen konnten dann die Aussicht aus dreißig Metern über unserer Gemeinde genießen und staunten dabei nicht schlecht. Alles in allem war es auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Ferienspielaktion und die Jugendfeuerwehr freut sich alle Kinder auch nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.
Text und Foto: Dominik Partsch, Jugendfeuerwehr Kleinheubach


„Kunst verleiht Flügel“ - Mittwoch, 14. August 2013
Am Mittwoch, den 14.08.2013 war es mal wieder so weit:
Die kath. Kirchengemeinde Kleinheubach mit Herrn Pfarrer Munz, machte es durch einen kräftigen finanziellen Zuschuss möglich, dass die Kunsttherapeutin Christiane Leuner aus Großheubach wieder einen Mal-Kurs bei den Kleinheubacher Ferienspielen ausrichtete.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, erfuhren die Mädchen und Jungen in der Kleinheubacher Schule viel Interessantes rund um das Thema Kunst. Sie konnten mit hochwertigen Künstlermaterialien experimentieren und lernten neue Maltechniken kennen.
Unter professioneller Anleitung probierten die begeisterten Kinder Farbrollen für eine interessante Hintergrundgestaltung aus und wurden in Künstlertricks, zum Zeichnen von wirkungsvollen Baumgestaltungen eingeweiht.
Bei der Schlussrunde meinten fast alle, dass sie am meisten Spaß mit der Nass - in Nass - Technik mit den „Gouchefarben“, hatten. Hierbei lernten sie die Lebendigkeit von Meerestiefen nachzu-empfinden und durften auf diesem Bild als Motiv eine Jakobsmuschel mit Ölpastellkreiden gestalten. Am Ende des Kurses waren sich alle einig: "Kunst verleiht der Phantasie Flügel" und präsentierten sich stolz mit ihren Kunstwerken.
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Jugendbeauftragte
Anmerkung: Interessierte Kinder können auch während der Schulzeit Kurse im Malatelier "FarbenReich" bei Christiane Leuner in Großheubach besuchen.

 

„Abenteuer Wüste“ – Montag, 19. August 2013
Rund 25 Kinder waren zusammen mit dem Team der ökumenischen Kindergruppe der evangelischen Kirchengemeinde mit Petra Ruf, Marita Haag und Karin Wendel, unterstützt von Pfarrerin Judith Haar-Geißlinger dem „Abenteuer Wüste“ auf der Spur. Hierbei wurde süßer Tee im Zelt serviert und die Kinder lauschten der Geschichte von Abraham, der im Vertrauen auf Gott mit seinen Leuten lange durch die Wüste zog und viele Gefahren überstand. Es wurden gemeinsame Spiele gemacht, ein „Wüstenrennen“ veranstaltet und verschiedene Dinge gewerkelt: Schmuck, Sandbilder, Lichter. Die Kinder verkleideten sich als Nomaden und zu guter Letzt gab es ein leckeres Wüstenessen, selbst zubereitet: Gefüllte Pita-Taschen!
Text und Foto: Pfarrerin Judith Haar-Geißlinger, Ökumenische Kindergruppe der evangelischen Kirchengemeinde


„Kreativwerkstatt“– Dienstag, 20. August 2013
Am 20. August 2013 fand im Mehrzweckraum der Schule die Kreativwerkstatt des Schülerhorts statt. Unter Anleitung von Erzieherin Beate Deckenbach malten begabte Künstler/innen aus Kleinheubach, Rüdenau, Laudenbach und Großheubach auf einen weißen Keilrahmen wunderschöne phantasievolle bunte Gemälde. Anschließend wuchsen aus Konfektförmchen und buntem Papier originelle Sommerblumen. Nach 2 Stunden gingen die Kinder voller Stolz mit ihren Kunstwerken nach Hause.
Das Schülerhortteam bedankt sich bei Anna-Lena Neef, Anabell Miltenberger und Annika Hofmann für die Unterstützung bei dieser Ferienaktion.
Text und Foto: Beate Deckenbach, Schülerhort Regenbogen

 

 

„Wandern mit Alpaka“ – Mittwoch, 21. August 2013
Nachdem bei den Ferienspielen 2012 das „Wandern mit Alpaka“ bei den Kindern mit Begeisterung angenommen wurde, hat der Verein „Garten- und Naturfreunde Kleinheubach“ beschlossen, auch in diesem Jahr diese Veranstaltung durchzuführen.
Bei strahlendem Sonnenschein fuhren 4 Betreuer und 12 Kinder nach Streit zu den Alpakas. Dort wurden alle schon vom Leiter der Alpakafarm, Stefan Bauer, erwartet.
Nach einer Einführung in die Herkunft und Lebensweise dieser Tiere durften die Kinder mit den Alpakas an der Leine die Wanderung beginnen. Für die Kinder war dies abenteuerlich, weil die Tiere einerseits liebenswert, andererseits auch etwas eigensinnig waren. Bei der einstündigen Wanderung aber gewöhnten sich Tiere und Kinder prima aneinander und die Führung an der Leine klappte.
Anschließend wurden zur Freude der Kinder Würstchen gegrillt. Gesättigt und gut gelaunt traten alle den Heimweg an. Es war ein gelungener Tag.
Text und Foto: Ulricke Fischer, Garten- und Naturfreunde

 

„Wilder Kletterspaß“ – Montag, 26. August 2013
Am Montag 26.08.2013 fuhren wir – trotz schlechtem Wetter mit 19 Kindern in den Wildpark Bad Mergentheim. Wir hatten für die Kinder das Programm „Wilder Kletterspaß“ gebucht.
Dort angekommen teilte man uns mit, dass das Klettern wegen des schlechten Wetters ausfallen würde.
Man hätte aber einen Plan B – dieser hieß – am Vormittag Basteln und am Nachmittag der Rundgang durch den Tierpark mit dem Tierpfleger.
Zuerst waren die Kinder nicht sehr begeistert, aber als wir dann in der Hütte waren und einen „Regenmacher, bzw. einen Regenverhinderer“ bastelten war die Stimmung wieder ok.
Zum Mittagessen gab es dann Nudeln mit Goulasch und danach führte uns der Tierpfleger durch den Wildpark.
Bedanken möchte ich mich hier bei der Fa. Dörr, der Eintracht Kleinheubach und der WSG
Kleinheubach die uns ihre Kleinbusse zur Verfügung gestellt haben.
Weiterhin bei der Fa. Erbacher für die Knusperherzen, und natürlich bei Frau Katja Wirl und Frau Nadine Henning-Schlanstedt die mit mir die Kinder betreuten.
Text und Foto: Hans-Peter Friedrich, Marktgemeinderat


„Ferien-Champions“ – Dienstag, 27. August 2013
„Chef-Ferienspieletrainer“, Detlef Mikosch und SGE-Helferteam begeistern Kids
Der „Chef-Ferienspieletrainer“, Detlef Mikosch, brachte in knapp 5 Stunden durch Ballgeschicklichkeitsspiele, Ballübungen und abschließend durch eine „Mini Champions League“ das Thema Fußball 26 teilnehmenden Kindern voller Begeisterung näher! Wer gewonnen hat – natürlich ALLE ! Vor allem Teamarbeit, Fair Play und Spaß!
Natürlich wurden die „Kids“ wieder perfekt von einem kleinen SGE-Helferteam: Bernd Puls, Ralf Holl, Tobias Schönig, Philipp Scholz und Roland Seitz hervorragend umsorgt! Pizza, frisch vom Blech aus der Eintracht-Gaststätte, zur Stärkung zwischendurch und Getränke ohne Ende, sowie ein Präsent von der Fa. Erbacher zum Abschluss für jeden Teilnehmer, waren schon Bundesligareif!
Vielen Dank an den „Chef-Ferienspieletrainer“, allen Helfer und der Fa. Erbacher für den gesunden Snack!
Text und Foto: Ralf Holl, SG Eintracht

 

„Zumba Fitness mit Alex Silva“ – Mittwoch, 28. August 2013
Die Kids waren voller Begeisterung dabei und gegen Ende auch ziemlich außer Puste.
Die Erste halbe Stunde habe ich den Kids etwas über Zumba Fitness erzählt. Wo es her kommt? Was es im Körper bewirkt und wie es sich auf das Wohlbefinden auswirkt. Ein wenig Erdkunde war auch dabei, weil ich den Kids etwas über Südamerika erzählen musste, wo auch Zumba Fitness herkommt. Es kamen viele, viele Fragen.
Nach dieser halben Stunde ging es dann zum Tanzen. Über Salsa, Merengue, Cumbia, Reaggeton bis hin zu Samba. Ich bin beeindruckt von der Aufnahmefähigkeit der Kids.
Mit Kindern zu arbeiten macht mir wahnsinnig viel Spaß. Ich spreche hiermit ein ganz großes Lob an die Kinder aus. Danke, dass Ihr dabei wart.
Text und Foto: Alex Silva


„Gesangsworkshop mit Alex Silva“ – Donnerstag, 29. August 2013
Kleine Talente ganz GROß! Im Musik- und Gesangsworkshop im Hofgarten zeigten die Kids was in ihnen steckt. Wir hatten alle wahnsinnigen SPASS. Man muss Kinder und Jugendliche musikalisch fördern, weil Musik das Gehirn wie keine andere Tätigkeit anregt. Die Zentren für Emotionen, Sprache, Kreativität und das Gedächtnis sind sofort aktiv, wenn die Ohren Melodien oder Rhythmen wahrnehmen. Je öfter Kinder Musik hören und selbst machen, desto leistungsfähiger werden diese Gehirnregionen. Denn: Beim Musizieren werden die rechte und die linke Gehirnhälfte gleichzeitig angesprochen. Kinder, die viel Musik erleben, können besser sprechen, schneller lesen, sind kreativer und können sich Lerninhalte besser und länger merken.
Text und Foto: Alex Silva

 

 

 

„Geocaching – Schatzsuche mit GPS“ – Freitag, 30. August 2013
15 Schatzsucher trafen sich anlässlich der Kleinheubacher Ferienspiele. Ausgestattet mit GPS-Geräten und den Startkoordinaten begaben sie sich auf die abenteuerliche Suche. An jeder, der insgesamt 10 Stationen, erwartete die Kinder eine neue Aufgabe. Es galt ein Sudoku, verschiedene Rätsel und mehrere Denksportaufgaben zu lösen. Ebenso mussten verschiedene Gedenksteine und Hinweisschilder im Wald gefunden werden. Mit der (hoffentlich) richtigen Lösung einer jeden Aufgabe wurden die Koordinaten für die nächste Station errechnet. Nach ca. 3 Stunden spannender Schatzsuche erreichten die Geocacher das ersehnte Ziel. Hier musste noch einmal ausgiebig gesucht werden, bis ein lauter Schrei ertönte: "Ich hab ihn" - der Schatz war gefunden.
Der OWK-Miltenberg bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft, dass es euch allen viel Spaß gemacht hat.
Weitere Informationen über "Geocaching" unter: www.owk-miltenberg.de
Text und Foto: Volker Diwo, OWK-Miltenberg


„Mit dem Förster durch den Wald“ – Dienstag, 3. September 2013
Zu den Ferienspielen „Mit dem Förster durch den Wald", sind am Schützenhaus jeweils 6 Kinder aus Klein- bzw. Großheubach zusammengekommen. Bei dem Parcours, der uns zum "Galgen" führte, erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über den heimischen Wald. Zu den vorgefundenen Bäumen und Sträuchern wusste fast jedes der Kinder etwas beizutragen.
Auch die heimische Tierwelt wurde aufgrund der Neugierde der Teilnehmer und der vorgefundenen Spuren besprochen.
Am "Galgen" wurde dann eifrig gebohrt, geklebt und gehämmert. Unter der Anleitung und Mithilfe von Helmut Richter, Alexandra, Viktoria und Dietmar Loster, durfte sich jedes Kind ein Xylophon zusammenbauen und mit nach Hause nehmen.
Text: Friedrich Schöffler
Foto: Alexandra Loster, Gesangverein


„Bau eines Insektenhauses“ – Mittwoch, 4. September 2013
Am 04.09.2013 fanden die 2. Ferienspiele der Garten- und Naturfreunde Kleinheubach statt.
Die Kinder und die Betreuer fanden sich bei herrlichem Sonnenschein auf dem Gelände des Wassersportvereines ein. In vierzehn Kartons waren die Einzelteile für das Insektenhaus verteilt. Etwas ratlos drehten die Kinder die Teile hin und her und auch die Erwachsenen konnten sich nicht so recht vorstellen, dass aus diesen Materialien ein Insektenhaus entstehen soll. Aber unsere Experten, Lothar Laske und Rudi Dienelt nahmen den Kindern nach einigen Erklärungen die Unsicherheit. Danach standen die Mäulchen keine Minute still. Schon bald wurde an allen Tischen nach Kräften gebohrt, gehämmert und geschraubt was das Zeug hält. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache und der Akkuschrauber wanderte von Tisch zu Tisch und musste sein Bestes geben. Nachdem das spendierte Eis geschleckt war, ging es weiter. Und so entstand nach und nach ein wunderschönes Insektenhaus, welches jeder „Häuslebauer“ mit nach Hause nehmen konnte und das an die schönen aber auch anstrengenden Stunden erinnert.
Text und Foto: Ulricke Fischer, Garten- und Naturfreunde

 

„Kommt mit nach Afrika“ – Donnerstag, 5. September 2013
Die Ferienspiele der Kleinheubacher Musikanten standen in diesem Jahr unter dem Motto „Kommt mit nach Afrika“.
Rund um das Thema Afrika wurde getanzt, gebastelt, gesungen, gespielt und gebacken. Die Kleinheubacher Musikanten mit Alexandra Loster und Christiane Dümlein haben am Ende der Ferienspiele eine ganze Meute an Kindern begrüßen dürfen. Gegen 3 Uhr haben sich die Kinder im Pausenhof der Schule eingefunden. Unterstützt wurden sie dabei von den Jugendlichen des Musikvereins.
An einzelnen Stationen konnten sich die Kinder mit „Afrika“ auseinandersetzen:
In der Turnhalle lernten sie unter der Anleitung von Anna, Monja, Larissa und Viki einen einfachen Tanz. Auch übten sie sich in der Handhabung von Trommeln.
Bei Friedrich Schöffler und Dietmar Loster konnten sie sich ein afrikanisches Musikinstrument basteln. Dabei wurden sie von Marie und Tim unterstützt. Aus Stäben, Dosen, Draht, Saite und Bastelmaterial wurde ein Ndono - Musikbogen erstellt.
Die ganze Arbeit machte natürlich auch hungrig. Ihren Hunger konnten sie bei Verena und Carina mit selbstgebackenen Bananen-Crepes stillen.
Zum Abschluss trafen die Kinder sich im Kreis, um ihre Instrumente auszuprobieren und sie stellten dabei fest – Afrika war nach Kleinheubach gekehrt.
Text und Foto: Christiane Dümlein, Kleinheubacher Musikanten


„Spiele im Schlosspark mit dem Fürsten zu Löwenstein“ – Freitag, 6. September 2013
Seine Durchlaucht Fürst Alois zu Löwenstein gab sich auch in diesem Jahr wieder die Ehre einen Spielenachmittag mit den Kindern des Doppelzentrums Heubach zu veranstalten:
Fast 30 Kinder konnte der Fürst begrüßen und erklärte ihnen höchstpersönlich seine bereits vorbereiteten Spielabläufe zum Sackhüpfen, Krocket, Eier-Staffellauf, Wildschweinscheibe und Puzzle.
Die Mädchen und Jungen im Alter von 6-12 Jahren wurden in Gruppen eingeteilt und nach hiesigen
Waldtieren, wie Dachs, Fuchs, Bär, Büffel und Wolf benannt. Die Verwaltungsangestellten der Verwaltungsgemeinschaft Kleinheubach, Frau Claudia Abb, Frau Manuela Eilbacher, Herr Bernd Geutner, sowie der Geschäftsstellenleiter, Herr Andreas Weber, opferten ihren freien Freitagnachmittag und übernahmen ehrenamtlich, gemeinsam mit der Jugendbeauftragten, Frau Sabine Kirchmann jeweils eine der 5 Gruppen. Jeder war mit einer Stoppuhr des Turnvereines Kleinheubach ausgestattet – besten Dank an den TV Kleinheubach. Der Fürst wurde als Fotograf eingeteilt.
Bis zur Auswertung der Listen spielten der Fürst und Sabine Kirchmann mit den Kindern noch
- „Wer hat Angst vor dem bösen Mann“ und auf Wunsch der Kinder
- „Fischer in welcher Farbe weht heute die Fahne“.
Die wie schon im vergangenen Jahr von der RV-Bank Miltenberg gesponserten Gewinne, wurden den Kindern zusammen mit einer gesunden Nascherei der Fa. Erbacher überreicht. Zum Abschluss durfte jeder im sonnendurchfluteten Schlosspark noch 3 Bällchen Eis von der neuen Patisserie-Chocolaterie Pfeffer genießen. Das Erdbeereis war der Hit!
Die Kinder und auch wir Erwachsenen hatten einen Riesenspaß!
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Jugendbeauftragte


„Wir spielen Schach“ – Dienstag, 10. September 2013
"Wir spielen Schach" war das Motto am Dienstag, 10. September für 14 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren im Schützenhaus Kleinheubach. Die Jugendleiter Pascal Waidelich und Horst Heidrich mit ihren Helfern vermittelten Grundkenntnisse im Aufstellen und Ziehen der Figuren an die anwesenden Anfänger. Einige brachten schon ein kleines Basiswissen des königlichen Spiels mit, welches sie sogleich bei einer Schachpartie ausprobieren konnten, wobei es nicht am notwendigen Ehrgeiz und Interesse fehlte. Schach kann man natürlich nicht an einem Tag erlernen, aber es wurde klar, dass Schach als Denksport für alle geeignet ist und bei regelmäßigem Training die Konzentration und die Fähigkeit zum Planen fördert.
Text und Foto: Peter Waidelich, Schützenverein Kleinheubach

 

„Mit Kimme und Korn“ – Dienstag, 10. September 2013
"Mit Kimme und Korn" hieß es ebenfalls am Dienstag, 10. September für weitere 15 Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren auf den Schießständen des Schützenvereins Kleinheubach.
Die anwesenden Teilnehmer wurden zuerst von Jugendleiter Werner Dauphin und Sportleiter Peter Mätzke in die wichtigsten Verhaltensregeln eingewiesen:
Dabei durfte die Sicherheitsbelehrung nicht fehlen. Aber auch die wichtigsten Grundkenntnisse über den Zielvorgang (mit Kimme und Korn), die richtige Körperhaltung und Atemtechnik beim Schießen durften nicht fehlen.
Die Kinder schossen mit dem Luftgewehr bzw. dem Lichtgewehr auf dem 10-Meter-Stand. Das Lichtgewehrschießen erfolgt munitionslos, wobei die Treffer auf einem Computerbildschirm optisch angezeigt werden.
Auch hier wurde den teilnehmenden Kindern klar, dass dieser Sport viel mit Konzentration, Disziplin und Ehrgeiz zu tun hat, welche durch ein kontinuierliches Training gefördert werden. Bei dieser Sportart kann man sich sowohl als Einzelschütze als auch im Team mit anderen messen und Erfolge feiern.
Die anwesenden 29 Kinder wurden von den 14 Helfern des Schützenvereins aber nicht nur beim Schachspielen und auf dem Schießstand betreut: In den Pausen zwischendurch herrschte Hochbetrieb an der Gummibärchen/Schokokuss-Schleuder und an der Erbsenklopfmaschine, was den Spaßfaktor an diesem Nachmittag zusätzlich erhöhte.
Text und Foto: Peter Waidelich, Schützenverein Kleinheubach


Weitere Bilder zu den einzelnen Ferienspielaktionen sind auf der Homepage www.kleinheubach.de/bildergalerie/ veröffentlicht!

 

... zurück zur Übersicht.