Ferien(s)pass 2014

Zusammenfassung der Ferienspiele Markt Kleinheubach

„Kinder spielen Zirkus“– Donnerstag, 31. Juli 2014
Am 31. Juli 2014 fanden die diesjährigen Ferienspiele bei dem Turnverein Kleinheubach statt. 22 Kinder nahmen hierzu teil und konnten in der Turnhalle einen schönen Nachmittag verbringen. Die Helfer vom Turnverein bereiteten Spiele vor, sowie Tanzen, Völkerball, Stelzen laufen, Akrobatik, unter anderem konnten die Kinder dort auch auf einer Slackline laufen.
Von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr konnten die Kinder sich bei Christiane Dümlein und ihren Helfern austoben.
Text und Foto: Holger Neef, Marktgemeinderat

 


„Seht und hört, heut´ machen wir Musik“ – Freitag, 1. August 2014
Auf Mozarts Spuren, waren die Kinder beim Gemischten Chor "Canta Nova".
Mit 20 Kindern voll ausgebucht, musste beim Kennenlernspiel "drehender Teller" versucht werden, wer genannt wurde den Teller zu fangen bevor er aufhörte zu drehen. Anschließend haben sie gehört wer Mozart war und wie er gelebt hat.
Mit Musik von Mozart wurden dann Perücken gebastelt, wie sie aus der Zeit von Mozart getragen wurden. Frau Alexandra Loster studierte mit den Kindern dann das Lied „Uns're kleine Nachtmusik“ frei nach Mozart ein.
Im Hof sind dann Stelzenlaufen und Seilspringen geübt worden. Damit die Kinder auch eine Speise aus der Heimat von Mozart kennenlernen, haben Frau Barbara Rehm und Helfer mit den Kindern zusammen einen Teig für Kaiserschmarrn hergestellt. Davor wurde nochmal gesungen und anschließen haben sich die Kinder den Kaiserschmarrn auf den Decken im Kirchhof der Evangelischen Kirche schmecken lassen. Rundum ein sehr gelungener Vormittag.
Text und Foto: Gabriele Fischer, Marktgemeinderätin


„Vom Fang bis zum Verzehr“ - Samstag, 2. August 2014
Mit Sonnenschein und sehr viel Spaß, der Tag beim ASV Kleinheubach hatte was.
Am Samstag den 03.08.2014 begrüßte der Vorstand Klaus Gärtner und einige seiner Mitglieder die jungen Gäste der Ferienspiele. Die Jugendlichen hatten Interesse am Angeln und der Verein gab sein Bestes ihnen seine Sportart näher zu bringen. Es wurde ein Tag mit viel Spaß, Abwechslung und vielen Erfahrungen. Bei einer sehr gut vorbereiteten Einführung zeigte Klaus Gärtner selbst den jugendlichen Gästen anhand von Schaubildern die Fischarten, welche im Main bei Kleiheubach leben und welche davon mehr oder weniger köstlich schmecken. In einer weiteren Präsentation wurden verschiedene Anwendungsbeispiele von Ruten und Rollen gezeigt sowie deren eigentlichen Anwendungen. Allen Teilnehmern wurden die Ruten erklärt, welche für den Tag zur Verfügung standen und wie diese zu handhaben sind.
Danach bekam jeder Teilnehmer einen Eimer, eine Rute und eine Dose mit Würmern und es konnte losgehen. Am Mainufer angekommen, zeigten die Profis aus dem Verein wie die Würmer an den Haken und beides schließlich im Main landen sollte. Bereits beim Ausrichten der Schwimmer gab es die ersten Bisse. Danach konnten die Teilnehmer selbst die Angel übernehmen und das eine oder andere Rotauge wurde gefangen. Meistens bissen jedoch die Grundeln welche eher nicht zum Verzehr geeignet sind. Später wurden die gefangenen Fische zubereitet und verspeist. Gegen 16:00 Uhr ging der tolle Ferientag beim ASV leider zu Ende.
Text und Foto: Dieter Derlet, Marktgemeinderat


„Wir reisen nach Ägypten! Willkommen im Land der Pharaonen!“ - Montag, 4. August 2014
Viel Spaß und viel Abwechslung unter diesem Motto stand das Ferienspielprogramm der Kleinheubacher Musikanten. Unter der Planung von Christiane Dümlein, Carina Oettinger und Alexandra Loster standen die unterschiedlichsten Angebote auf dem Programm.
32 Kinder im Alter von 9-13 Jahren konnten zu einer Reise nach Ägypten aufbrechen. Einstimmen auf das Land der Pharaonen konnten sie sich mit einer „Phantasiereise“ zusammen mit Alexandra Loster. Vier „Stationen“ konnten die Kinder durchlaufen, so gab es eine Gruppe, die ägyptische Plätzchen buk und verschiedene Säfte mischte. An einem Tisch wurden eifrig Armbänder mit Bügelperlen hergestellt und Lesezeichen mit Hieroglyphen-Zeichen gefertigt, während an dem anderen Tisch die unterschiedlichsten Sandkarten entstanden und sogar Musikinstrumente, sog. „Klapper“ hergestellt wurden. Viel Spaß hatten die Kinder auch bei den Spielen im Freien mit Froschhüpfen, dem Sonnenspiel oder beim „Affenlausen“. Den Abschluss bildete -wie sollte es beim Musikverein auch anders sein- gemeinsames Musizieren und Singen.
Dank der vielen Helfer Viky, Monja, Marie, Anna-Lena, Ingma, Leonie, Annika, Rebecka, Alice, Verena und Lisa konnten die Kinder alles ausprobieren und viele selbst gebastelte Andenken von diesem Tag mit nach Hause nehmen.
Text: Annette Fiebelkorn, Marktgemeinderätin
Foto: Kleinheubacher Musikanten


„Töpfern“ - Mittwoch, 6. August 2014
Das Töpfern ist in jedem Jahr eine der begehrtesten Aktionen bei den Ferienspielen.
Schon am ersten Anmeldetag war dieser Kurs mit 20 Kindern ausgebucht!
Christine Hofmann, welche in früheren Jahren in der Kleinheubacher KJG Jugendarbeit tätig war, konnten wir in diesem Jahr für unsere Ferienspiele gewinnen.
Mit viel Freude töpferten die Kinder mit Christine Gartenkeramik. Lustige Igel und Vögel und viele andere Fantasievolle Figuren entstanden an diesem Nachmittag im Werkraum der Schule.
Für eine zwischenzeitliche Stärkung gab es einen Müsliriegel von der Firma Erbacher.
Besten Dank der Firma Ton + Form Kachelofenbau in Röllbach für das gestellte Arbeitsmaterial Ton und die Übernahme der Brennkosten, sowie Hausmeister Bernd Schenk und der Firma Erbacher.
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Marktgemeinderätin

 

„Samba-Fußball, Copa do Brasil“ – Freitag, 8. August 2014
Freitag, 08. August 2014 „Ferien-Weltmeister-Spiele“ mit der SG Eintracht Kleinheubach
„Chef-Ferienspieletrainer“, Detlef Mikosch und SGE-Helferteam begeistern Kids
Der „Chef-Ferienspieletrainer“, Detlef Mikosch, brachte in knapp 3,5 Std. durch Ballgeschicklichkeitsspiele, Ballübungen und abschließend durch eine „Mini-Weltmeisterschaft“ das Thema Fußball den 28 teilnehmenden Kindern voller Begeisterung näher! Wer gewonnen hat – natürlich ALLE ! Vor allem Teamarbeit, Fair Play und Spaß!
Natürlich wurden die „Kids“ wieder perfekt von einem kleinen SGE-Helferteam: Bernd Puls, Peter Kappes, Ralf Holl, Paul Kröner, Philipp Scholz und Roland Seitz hervorragend umsorgt! Als Mittagspausen-Snack gab`s frisches Obst und leckere „WUMMS!“-Fruchtriegel zur Stärkung. Zwischendurch Getränke ohne Ende, sowie ein Präsent vom „Chef-Ferienspieletrainer“ zum Abschluss für jeden Teilnehmer. Eine schon sehr „Weltmeisterliche“ Aktion!
Vielen Dank an Detlef Mikosch, allen Helfern und der Fa. Erbacher für die leckeren „WUMMS!“-Fruchtriegel!
Text und Foto: Ralf Holl, SG Eintracht


„Radtour nach Bürgstadt zum Bowlen“ – Freitag, 8. August 2014
Auch in diesem Jahr ging es zuerst mit den Fahrrädern los, Treffpunkt: Kirchhof, rüber nach Großheubach, dann über Stock und über Stein am Mainufer entlang bis zur neuen Brücke und hier, oh Herbert: eine riesige Treppe – wie soll ich mit meinem Fahrrad da hoch ?! Keine Bange – Jonathan packte kräftig mit an und so konnte es auf direktem Wege zur Bowlingbahn weitergehen. Gerhard Balles, ein ehem. Kleinheubacher Bub, erwartete uns schon mit gekühlten Getränken.
Jeder suchte sich die passenden Bowlingschuhe heraus und schon rollten die schweren Kugeln. Natürlich musste auch Discomusik und die Lichtershow eingestellt werden. Nach einer guten Stunde machten wir uns wieder auf den Heimweg. Diesmal auf dem ausgeschilderten Radweg, da Herbert immer mal wieder zwischendurch sein Rad aufpumpen musste – wahrscheinlich war er zu „wild“ bei der Hinfahrt, da es Luft verlor. Wir kamen aber alle gesund und munter, manche vielleicht etwas müde, am Pallottisaal an, wo uns Silvia Reith mit leckeren Getränken, sowie Würstchen und Brötchen auf dem Vorhof empfing. Nach dieser Stärkung gesellte sich Herr Pfarrer Munz, trotz seiner vielen Termine noch kurz zu uns und zum Abschied bekam jedes Kind einen „Erbacher Snack“.
Es war ein schöner Nachmittag, wo auch der Himmel mit herrlichem Wetter mitspielte.
Besten Dank Herrn Pfarrer Munz, Silvia Reith, sowie der Fa. Erbacher.
Auf dem Bild: David, Cornelius, Herbert, Matthias, Jonathan, Marie, Danil Jule Nicolas,Niklas und Eric
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Marktgemeinderätin


„Rund ums Pferd“ - Samstag, 9. August 2014
„Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ davon konnten sich viele Mädchen beim Angebot des Reitervereins Kleinheubach selbst überzeugen. Doch bevor es auf den Rücken des Pferdes ging, gab es zunächst mit Isabelle Maier und Lena-Maria Hauk Trockenübungen auf dem Holzpferd “Pommes” und das spielerische Erlernen wie man mit der Trense umgeht.
Pflege und Wissenswertes über Pferde konnten die Kinder von dem 2. Vorstand Dimitri Netzlow und Carolin Schnabel erfahren und wurden anschließend auf dem Vereinspferd “Curazin” herumgeführt. Der Höhepunkt war dann sicherlich für alle das Voltigieren auf „Muffin“ unter der Anleitung von Ann-Kathrin Hauk, Veronika May und Lea Schmitt sowie das Reiten auf „Picco“, der von Heide Heilmann und Stefanie Demel geführt wurde. Da Reiten auch hungrig macht, hatte der Reiterverein leckere selbstgebackene Kuchen vorbereitet, die dann während eines kurzen Regenschauers verdrückt wurden. Zum Abschluss gab es noch ein kurzes Pferdequiz, mit Fragen die die Kinder vorher im Theorieteil gelernt hatten und für jedes Kind einen kleinen Preis.
Text und Foto: Annette Fiebelkorn, Marktgemeinderätin

 

„Kreative Deko – mit Naturmaterialien“ – Mittwoch, 13. August 2014
Kathrin, Ramon, Leonie, Marie, Daniel, Katarina, Dennis, Sebastian, Juliane, Fr. Walter, Christina
Bauer und Mathias bastelten in diesem Jahr im Mehrzweckraum der Volksschule Kleinheubach Türschilder, Mobilès und Windlichter aus Naturmaterialien.
Dieser Nachmittag war von der Hortleitung hervorragend vorbereitet: Schon Wochen vorher wurde
entsprechendes Material, wie Äste, Tannenzapfen, Moos, Blätter, ect. auf Wald und Wiese gesammelt, getrocknet, gepresst und ordentlich in versch. Behältern aufbewahrt. Mein Favorit waren die getrockneten Margeritenblumen. Mit schönen, bunten Bändern, Papier zum Beschriften bzw. zum Ausstanzen von Blumen, Herzen und Schmetterlingen, sowie den tollen Federn, waren der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt.
Selbstverständlich durfte jedes Kind sein Kunstwerk und auch eine kleine Leckerei der Fa. Erbacher mit nach Hause nehmen.
Besten Dank Frau Deckenbach mit Team, dem Schulverband, sowie der Fa. Erbacher.
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Marktgemeinderätin


„Kräutersammeln und Binden für Maria Himmelfahrt“ - Donnerstag, 14. August 2014
Am 14.08.2014 trafen wir uns um 14.00 Uhr am Rathausplatz. Wir, das waren Frau Roswitha Laske, Frau Karin Passow und Frau Ulla Fischer. Uns erwarteten fünf ganz reizende Mädchen, die sich für das Kräuterbinden interessierten.
Wir fuhren alle zusammen zu Frau Gudrun Zahn, die einen Kräutergarten besitzt, der keine Wünsche offen lässt. Allein der Duft der Kräuter inspiriert zum Experimentieren am eigenen Herd.
Als uns unvorhergesehen zu Beginn ein Regenguss erwischte, saßen wir unter dem Verandadach und Frau Zahn erzählte sehr anschaulich über den Feiertag „Maria Himmelfahrt“, zu dessen Anlass die Kräuter gebunden werden. Anschließend erklärte sie mit großem Fachwissen und trotzdem kindgerecht die einzelnen Kräuter. Jetzt, nachdem der Regen sich verzogen hatte, konnten die Kinder die Kräuter selbst schneiden.
Mit den Kräuterbüscheln fuhren wir anschließend zum kath. Pfarrhof. Dort warteten schon einige Frauen vom KAB, die den Kindern nun das Binden der Büschel zeigten. Dabei gehörten zu jedem Büschel sieben verschiedene Kräuter, die alle auf Tischen sortiert lagen.
Die Mädels waren mit Feuereifer bei der Sache und die Büschel wurden immer fantasievoller und schöner zusammengestellt. Wir waren schon überrascht, was die kleinen Künstler für Talente entwickelten.
Zwischendurch war der Eiswagen dann auch herzlich willkommen.
Zum Schluss bedankten sich die Frauen vom KAB für die willkommene Hilfe und jedes Mädchen bekam von Frau Zahn neben dem selbstgebundenen Kräuterbüschel eine kleine Aufmerksamkeit für seinen Einsatz.
Da alle Kräuter schneller als gedacht verwertet waren, konnten wir noch einen kleinen Spaziergang im Park machen bis dann die Mädels von ihren Müttern abgeholt wurden.
Text und Foto: Ulla Fischer, Garten- und Naturfreunde


„Wilder Kletter-Spaß“ – Donnerstag, 21. August 2014
Klettern wie die Affen
18 Mädchen und Jungs mit 3 Fahrern machten sich am 21. August um kurz nach 7 auf den Weg in den Wildpark Bad Mergentheim. Petrus war uns gewogen und so konnten wir einen der wenigen komplett regenfreien Tage im August genießen. Auf dem Programm stand zwar auch eine Führung durch den Park, die Hauptattraktion war aber der Kletterparcours im nicht öffentlich zugänglichen Teil nahe des Wolfs-Geheges. Damit jeder genug Zeit zum Klettern hatte wurde die Gruppe geteilt. Morgens ging die eine Hälfte direkt zum Klettern während die andere die Führung durch den Wildpark mitmachte, nach dem Mittagessen am Waldschulheim wurde dann gewechselt.
An 3 Bäumen konnten die Jugendlichen in bis zu 20m Höhe kraxeln. Zwischendurch und in der Pause bot ein kleiner Kletterparcours knapp über dem Boden die Möglichkeit, sein Geschick unter Beweis zu stellen.
An den Bäumen selbst war schon allein die Höhe eine große Herausforderung und die unterschiedlich schwere Routenführung stellte noch einmal eine Hürde dar. Trotzdem haben so Manche alle 3 Bäume bis zum Umlenkpunkt des Seils in 16 bzw. 20m Höhe erklommen. Auch diejenigen, die es nicht bis ganz in die Krone geschafft haben, sind an ihre persönlichen Grenzen gegangen und haben damit allen Respekt verdient.
Und alle sind in den Genuss einer Schaukeleinlage gekommen, die unser Betreuer Jan mit jedem auch mehr als einmal ausgeführt hat.
Nach einem schönen Tag im Wildpark machten wir uns dann auf den Heimweg und sind alle wieder gesund und munter…wenn auch teilweise ganz schön müde…in Kleinheubach angekommen.
Ein besonderer Dank an dieser Stelle noch einmal an die Firma Erbacher, die wieder Knabbersachen für den Ausflug zur Verfügung gestellt hat und an Bernd Puls, der sehr kurzfristig als Fahrer ausgeholfen hat.
Text und Foto: Gabriele Fischer und Christian Wirl, Marktgemeinderäte

 

„Gottes Schöpfung auf der Spur!“– Donnerstag, 21. August 2014
Am 21. August 2014 fand dieses Jahr im Evang. Gemeindezentrum die Schöpfungsgeschichte statt.
Frau Pfarrerin Judith Haar -Geißlinger hat die 22 Kinder dazu in Gruppen aufgeteilt.
Die Kinder haben an diesem Nachmittag die Schöpfungsgeschichte spielerisch, malerisch und körperlich nachgestellt. Unter anderem konnten die Kinder bei den Helfern der Evangelischen Kirchengemeinde Armbänder oder Ketten basteln und etwas aus verschiedenfarbigem Sand herstellen, sowie auch Salzteig Figuren. Zum Abschied gab es für die fleißigen Kinder und Helfer ein Abendessen.
Text und Foto: Holger Neef, Marktgemeinderat

 

 

 

„Spiele im Schlosspark mit dem Fürsten zu Löwenstein“ – Freitag, 22. August 2014
Jetzt schon zum 3. Mal organisierte S.D. Fürst Alois zu Löwenstein mit unserer Gemeinderätin Sabine Kirchmann und den Verwaltungsmitarbeiter/innen Bernd Geutner, Manuela Bronnbauer, Andreas Weber und Claudia Abb einen Spielenachmittag im Schlosspark. Der Fürst ist extra einen Tag früher aus seinem Urlaub von Venedig zurückgekehrt und unsere Verwaltungsmitarbeiter/innen opferten auch in diesem Jahr gerne ihren freien Freitagnachmittag, um ehrenamtlich mit dieser Rasselbande von 14.00 bis 17.00 Uhr die Parkwiesen platt zu drücken.
Nach ca. 1 Stunde Aufbauzeit und Beseitigung von Hundekot konnte es pünktlich losgehen: Der Fürst teilte die Kinder nach Alter (5-10 Jahre) in die von ihm ausgedachten Gruppen: Albatros, Bär, Känguru und Löwe ein und schon sauste die erste Gruppe zum Krocket, die zweite zum Sackhüpfen, die dritte zum „Blindes Wildschwein“ und die vierte zum Kriechtunnel, dann gab es noch Riesenmikado und Wurfspiele. Zwischendurch und während der Auswertung konnten die Kinder mit den großen Weltkugelbällen und dem Riesenfallschirm toben. Wie der Fürst so schön sagte, „Dabeisein ist Alles“ und jedes Kind kann heute als Sieger/in nach Hause gehen. I.K.H. Anastasia Fürstin zu Löwenstein, höchstpersönlich, lies sich mit jeder Gruppe fotografieren und alle durften sich ein kleines Geschenk der RV-Bank aussuchen und bekamen einen Erbacher-Snack. Zum Abschluss marschierten alle ins Marktcafè, wo die Familie Kretschmann schon mit Bechern, gefüllt mit Schoko-, Vanille- oder auch Erdbeereis warteten und den Kindern noch eine kleine gelbe Tasche mit Warnweste von SchwäbischHall überreicht wurde.
Besten Dank dem Fürsten und seiner Gattin, der RV-Bank Kleinheubach, Fa. Erbacher, sowie Andreas Hein, SchwäbischHall
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Marktgemeinderätin


„Trommeln und Zumba“ – Donnerstag, 28. August 2014
16 Kinder versammelten sich am 28. August im Palotti-Saal in Kleinheubach. Trommeln und Zumba stand an diesem Nachmittag auf dem Programm und der Zuspruch zeigte, wie groß das Interesse bei den Kindern war.
Mit den Trommeln ging es los. Andreas Pötzl vom Musik- und Tanzstudio Pötzl aus Laudenbach hatte verschiedene Trommeln zum Ausprobieren mitgebracht und so konnten die Kinder die unterschiedlichen Klänge von Dschembe und Conga selbst kennenlernen. Nach einer kurzen Einführung in die Technik spielten wir mit den Kindern verschiedene Rhythmen und das klappte hervorragend. Alle waren absolut aufmerksam und hatten sichtlich Spaß, wie wir an den leuchtenden Augen und strahlenden Gesichtern ablesen konnten. Die Zeit verging wie im Flug.
Im zweiten Teil des Workshops tanzten wir Zumba. Die lateinamerikanische Musik begeisterte die Kinder und so tanzten alle ausgelassen und mit großem Spaß nach dem Motto „Das geht doch von allein“, dem Sommerhit von Culcha Candela.
Workshop-Leiter Andreas Pötzl gestaltete beide Teile des Workshops absolut kindgerecht, einfühlsam und kurzweilig. So waren alle überrascht, wie schnell der Nachmittag vorüber war.
Text und Foto: Karin Passow, Marktgemeinderätin


Weitere Bilder zu den einzelnen Ferienspielaktionen sind auf der Homepage www.kleinheubach.de/bildergalerie/ veröffentlicht!


... zurück zur Übersicht.