Ferien(s)pass 2016

Zusammenfassung der Ferienspiele Markt Kleinheubach

„Besuch der Kletterhalle Aschaffenburg“ – 01.08.2016
Am 01. August führte die Aktion im Rahmen der Ferienspiele nach Aschaffenburg in die Kletterhalle.
13 Kinder waren angemeldet und haben super mitgemacht, so dass wir alle einen sehr schönen Nachmittag in der Kletterhalle verbracht haben.
Zunächst konnte sich jeder beim Bouldern (Klettern in Absprunghöhe mit Weichbodenmatten als Sicherung) die Kraft aus den Armen saugen bevor jeder der wollte ein oder zweimal die große Wand am Seil ausprobieren konnte. Die knapp 13m Höhe sind eine beachtliche Herausforderung. Jeder durfte so hoch klettern wie er/sie Lust und Mut hatte und dabei ist es auch vollkommen zweitrangig wer es bis ganz oben geschafft hat …und wenn ihr diese Zeilen lest sind die Blasen sicher schon lange wieder verheilt! ;-)
Text und Foto: Christian Wirl, Marktgemeinderat

 

„1000 und 1 Nacht“ – 02.08.2016
Mit einem orientalischen Märchen, das alle in ihren Bann zog, konnten sich die Kinder trotz Regenwetter auf den Orient einstimmen. Spätestens nach der „Reise nach Jerusalem“ und dem Schnuppern an orientalischen Gewürzen, waren alle im Orient angekommen.
Mit Gipsbinder wurden Windlichter gebastelt, die anschließend mit Perlen verziert wurden. Mit dem Webrahmen konnten die Kinder kleine Teppiche herstellen. Auch kulinarisch wurde das Motto umgesetzt, indem die Kinder gemeinsam Couscous kochten, dazu gab es Zimt Tee.
Viel Spaß hatten Alle beim anschließenden Jonglieren. Die Phantasiereise zu Abschluss, ließ die Kinder nochmals in den Zauber des Orients eintauchen. Für diesen kühlen und regnerischen Sommertag waren diese Stunden sicherlich die beste Art den Tag zu verbringen!
Vielen Dank an die Helfer des Musikvereins: Milena Jäger, Anika Schoeffler, Dominik Franke, Andreas, Alexandra und Anna Loster, Christiane Dümlein.
Text und Foto: Annette Fiebelkorn, Marktgemeinderätin

 

„Upcycling“ – 03.08.2016
Aus alten Konservendosen wunderschöne Behältnisse gestalten erwies sich als große Herausforderung für 14 Kinder bei den Ferienspielen des gemischten Chores. Alexandra Loster startete mit einem Aufwärmspiel und dem Lied: „Bruder Jakob“.
Danach ging es gleich ans Werk, denn die Trockenzeit der Farbe musste mit einkalkuliert werden. Zuerst wählten sich die Teilnehmer geeignete Dosen und bestrichen diese mit Acrylfarbe. Während der Trocknungszeit stärkten sich die Künstler mit Brezeln und Obstspießen. Das Bekleben der bemalten Dosen mit Servietten erforderte ebenfalls viel Geschick und Geduld. Als Abschluss war das Austoben auf dem Wassersportspielplatz optimal. Das Thema „Upcycling“ aufzugreifen war den Organisatoren ein Anliegen, denn es zeigt, dass man auch aus „Abfall“ attraktive Dinge herstellen und selbst gestalten kann.
Text: Barbara Rehm

 

„Kunst im Handwerk“ – 03.08.2016
Firma Reinhold Keller und die Kunst des Schreinerhandwerks
Pünktlichkeit ist der Personalchefin, Frau Luzia Paulus wichtig: Eine Tugend, die in der Arbeitswelt sehr gefragt ist. Genau um 13 Uhr begrüßte sie gemeinsam mit Herrn Tretter, dem Leiter der Lehrwerkstatt, die anwesenden Kinder aus Groß- und Kleinheubach, sowie aus Laudenbach und Rüdenau zu den heuer erstmals bei der Firma Keller ausgerichteten Ferienspielen. Nach einer kurzen Einweisung und einer Vorstellungsrunde konnte es auch schon losgehen: Ein Mühlenspiel, sowie ein Nagel-Fadenspiel standen auf dem Programm. Zu zweit wurden die Werkbänke besetzt und jeder bekam das wichtigste Handwerkszeug des Schreiners, einen Meter (geschenkt). Zuerst wurde genau Maß genommen und aufgezeichnet. Natürlich unter genauer Aufsicht des netten Meisters durfte jeder selbst seine Mühlensteine mit der japanischen Feinsäge zurechtschneiden und anschließend mit einem Pinsel in den gewünschten Farben lackieren. Die Kinder waren alle hell auf begeistert.
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Marktgemeinderätin

 

„Kleiner Mann ganz groß – David und Goliath“ – 05.08.2016
Unter diesem Motto fand am 1. August 2016 die Kinderferienspielaktion der evangelischen Kirchen-gemeinde statt. Die Kinder lauschten im Erzähltheater der biblischen Geschichte von David und Goliath, bastelten kleine Lichtgläser und tobten sich bei Spielen im Kirchhof und Gemeindehaus aus.
Text: Judith Haar-Geißlinger

 

„Injury Make-up“ – 08.08.2016
Am Montag, den 08.08.2016 nahmen 14 Kinder bei den Ferienspielen vom Jugendrotkreuz im alten Rathaus teil. Nadja Dietrich und Helfer zeigte den Kindern wie man sich selbst Wunden schminken kann. Jedes Kind hat sich dann eine Wunde selbst geschminkt und dann eine passende Unfallsituation zu der Wunde die es sich geschminkt hat ausgedacht.
Die Kinder hatten daran viel Spaß und haben sich dann noch weitere Wunden geschminkt.
Text und Foto: Holger Neef, Marktgemeinderat

 

 

 

 

 

„Geocaching“ mit Kai Hohmann und Jürgen Gunkelmann – 09.08.2016
Wirklich knifflige Aufgaben hatten sich die Initiatoren der Geocaching-Tour dieses Jahr für die teilnehmenden Jungen und Mädchen ausgedacht. Die 14 Kinder hatten für einzelne Aufgaben ihren ganzen Teamgeist und die Erfahrungen jedes Einzelnen gebraucht, um die Koordinaten für die jeweils nächste Station herauszubekommen. Der Kurs führte diesmal rund um das Schloss durch den Park bis fast zur Staustufe an den Main und wieder zurück.
Insgesamt zwölf Stationen waren zu knacken, bis mit der Dreizehnten - und nach drei Stunden Tour - endlich der Schatz in Form eines prall gefüllten Sackes mit Taschen, Taschenlampen, Luftballons und Süßigkeiten gehoben werden konnte. Der gedankliche und auch echte Weg vom Treffpunkt am Rathaus führte über „das Maul des Löwen“ und am „Weinkeller“ vorbei zu einem imaginären „Jäger“, der Hilfe bei der Hasenjagd nötig hatte. An den nächsten Haltepunkten stellte der „Hofnarr“ mehrdeutige Fragen und der „Fährmann“ hatte seine Flaschenpost weit vom Ufer weg im Main platziert. In der „Bibliothek“ war später ein ausgesprochen anspruchsvolles Buchstabenrätsel zu lösen und die „Hexe“ hatte ihre Aufgabe in einem sehr eklig gefüllten Kochtopf versteckt. Zum Abschluss hatte der „Hausmeister“, nachdem zuvor noch ein paar „Geschicklichkeits- und Streckübungen“ zu absolvieren waren, die letzten entscheidenden Lösungsfragen aufgeschrieben, um mit den richtigen Antworten die Zielkoordinaten für den versteckten Schatz herausfinden zu können.
Text: Jürgen Gunkelmann, Marktgemeinderat, Foto: Marion Gunkelmann

 

„Wir bauen Nistkästen“ – 10.08.2016
Der Verein Garten- und Naturfreunde mit Lothar Laske, Roswitha Laske und Rudi Dienelt.
Gut vorbereitet waren alle Teile für die Nistkästen bereits entsprechend zugeschnitten und angebohrt. Herr Laske erklärte den Kindern in welcher Reihenfolge die Kästen zusammengesetzt werden müssen.
Sogleich ging es an das Hämmern und Nageln. Mit viel Geschick wurden die Teile zusammengesetzt.
Erst der Boden mit den Seitenteilen und der Rückwand, dann wurde die Vorderseite mit dem Loch so befestigt, dass man sie später öffnen kann. Danach wurde der Deckel angenagelt. Auf dem Deckel haben Herr Laske und Herr Dienelt Dachpappe aufgeschraubt, damit der Nistkasten später vor Nässe geschützt ist. Zum Schluss wurden Kunststoffteile am Rückteil als Aufhänge-Befestigung angeschraubt.
Damit die Nistkästen richtig aufgehängt werden, wurden die Kinder noch instruiert, dass das Loch immer in der Wetter abgewandten Seite aufgehängt werden muss, damit der Nistkasten von den Vögeln angenommen wird. Man konnte den Kindern ansehen wie viel Spaß sie beim Zusammenbauen hatten.
Text und Foto: Gabriele Fischer, Marktgemeinderätin

 

Baggern für Anfänger“ – 13.08.2016
Am Samstag, den 13.08.2016 um 10 Uhr trafen sich alle Teilnehmer auf dem Firmengelände der Firma Berres.
Nach einer Besichtigung und Erklärung des Fuhrparks der Firma, konnten die Kinder auf dem Betriebsgelände ihr können beim Radlader fahren und Baggern testen.
Die Kinder konnten mit einem Radlader, Erde von einem Erdhügel zum andern fahren oder ihr geschickt beim Bagger-Hindernis-Parcours und Baggern unter Beweis stellen. Hierfür noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Firma Berres.
Text und Foto: Holger Neef, Marktgemeinderat

 

 

 

 

„SG-Eintracht Europameisterschaft“ – 13.08.2016
Ferienspiele mit viel Spaß und Action bei der SG Eintracht Kleinheubach
Spiel und Spaß standen am Samstag, den 13. August im Vordergrund der diesjährigen Ferienspiele auf dem Sport-gelände der „Eintracht“! Unter der Leitung von „Cheftrainer“ Detlef Mikosch und seinen Co-Trainern Kevin Klinke, Nico Schell und Daniel Reis wurde ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Fußball-Programm zusammengestellt. 20 Kids waren voller Eifer und Spielfreude dabei und wurden immer wieder bei ihren Aktionen gelobt und aufgemuntert. Die „Eintracht“ sorgte für ausreichend Getränke und frisches Obst, sodass für die Teilnehmer in den Pausen auch immer eine Erfrischung und genügend Vitamine parat stand(en). Nach über 4 Stunden ging ein kurzweiliger und „actionreicher“ Fußball-Ferienspieltag zu Ende, der allen Beteiligten viel Spaß und Freude bereitete. Die Mini-Europameisterschaft gewann übrigens Deutschland im Endspiel gegen Frankreich! Das hätten wir uns alle auch gerne bei der richtigen EM gewünscht!
Die „Eintracht“ bedankt sich insbesondere bei Detlef Mikosch und seinen Co-Trainern und Helfern für ihr tolles Engagement, Peter Kappes, der die Einkäufe erledige und bei den Kids für ihre Teilnahme.
Weitere Fotos unter: www.eintracht-kleinheubach.de
Text und Foto: Peter Fiebelkorn, 1. Vorstand der SGE

 

„Besichtigung der Kläranlage“ – 16.08.2016
Am Dienstag, den 16.08.2016 wurde mit dem Gemeinderat Holger Neef die Kläranlage des Abwasserzweckverband Main-Mud besichtigt.
Der Betriebsleiter Matthias Berres führte uns durch die Kläranlage.
Dabei wurde erklärte, aus welchen Gemeinden das Wasser kommt.
Wir liefen die Flussrichtung des Schmutzwassers, vom Einlauf in die Kläranlage über Grobreinigung, Klärbecken, Klärschlamm Trocknung bis zum Einlauf des gereinigten Wassers in den Main ab.
Die Kinder hatten daran viel Spaß und haben eine Menge Fragen gestellt.
Text und Foto: Holger Neef, Marktgemeinderat

 

 

 

 

„Alpakas ganz nah“ – 19.08.2016
Am Freitag, den 29.08.2016 waren die FW Kleinheubach mit den Ferienspielen dran.
Unter der Leitung von Stefanie Endres mit ihren Helfern Nadine Hennig-Schlanstedt, Rebecca Schöffler und Michael Endres.
Um 9.30 Uhr trafen sich alle Teilnehmer am Rathaus und fuhren nach Erlenbach/Streit.
Dort angekommen erzählte Herr Dr. Olaf Schmitz etwas über seine Tiere und dann durften die Kinder unter der Leitung von Herrn Dr. Olaf Schmitz die Alpakas an der Leine über Wiesen und Felder führen.
Text und Foto: Holger Neef, Marktgemeinderat

 

 

 

 

„Minigolfen – Ferienspiele mit dem Jugendtreff“ – 19.08.2016
Der Treff nahm auch dieses Jahr wieder erfolgreich an den Ferienprogramm teil. Es ging mit acht Kindern, mit dem Zug nach Miltenberg, zum Minigolfen.
Dort wurden die Kids in zwei Gruppen eingeteilt und hatten Spaß beim Schläger schwingen. Am Ende gab es für alle dann noch ein leckeres Eis auf die Hand.
Text und Foto: Antje Weber

 

„Schmink-Workshop für Kinder“ – 23.08.2016
Auch dieses Jahr fand wieder der Workshop Kinderschminken des CSU Ortsverbandes Kleinheubach mit 4 Kindern und Gabriele Fischer statt.
Die Mädchen wurden über den Umgang mit Pinsel, Schwämme und Farben informiert.
Zuerst wurde auf Papier geübt, damit man sich an die Führung des Pinsels und der Schwämme gewöhnen konnte. Später kamen die Arme dazu.
Tricks über das leichte Erstellen von schönen und schnellen Motiven hat reges Interesse geweckt und wurde auch sofort in die Tat umgesetzt.
Um schöne Masken schminken zu können, haben die Kinder verschiedene Techniken wie z.B. gerade Striche die dicker und dünner werden Schnörkel geübt, dies ist wichtig bei Motiven und Verzierungen. Dann die Technik wie man einfach ein Blatt, eine Blume oder Stern erstellt. Außerdem wurde die Erstellung verschiedene Tiere wie z.B. Schwan, Skalare, auf dem Papier geübt. Mit viel Engagement und Konzentration waren die Mädchen am Malen.
Als Finale durfte sich jedes Kind eine Maske auswählen und wurde angemalt. Ich möchte mich für die tolle Mitarbeit und den schönen Nachmittag bei den Mädchen bedanken.
Text: Gabriele Fischer, Marktgemeinderätin, Foto: Markus Lepper

 

„Im Wald da sind die Räuber“ – 24.08.2016
Pünktlich um 11 Uhr ging es vom Parkplatz am Schützenhaus los in Richtung Wald.
Michael Mendel mit seinem Wüstenbussard Harry führte die „Meute“ an. Unterstützt wurde er von Marina Ullrich mit dem Wüstenbussard Weibchen Lady.
Hier lernten wir schon, dass die Weibchen bei den Raubvögeln immer kräftiger sind als die Männchen, weil diese bei der Brut und der Aufzucht der Jungen viele Reserven benötigen.
Am ersten Halt hatte Herr Mendel einige Tafeln aufgestellt, um den Kindern die verschiedene Raubtiere in unserem Wald besser erklären zu können.
Erstaunen hat hervorgerufen, dass auch die Jäger zu den gejagten werden können, wenn z.B. ein Uhu lautlos einen Falken oder Mäusebussard fängt.
Anhand von Federn erklärte Herr Mendel die verschiedenen Raubvogelarten. Auch warum der Uhu lautlos und die anderen Raubvögel „schlagend“ jagen. Die Feder des Uhus fühlt sich eher wie Flaum an und die Federn der anderen sind eher fester. Am nächsten Halt fanden die Kinder einen „Tatort“ anhand von Spuren und Federn konnte Gemutmaßt werden wer hier Beute und Jäger war. Mit Glück konnten die Kinder sogar einen Habicht und einen Mäusebussard im Flug sehen.
Außerdem konnten die Kinder lernen wie man Fährten von Tieren erkennen kann. Am Galgen wurde eine kurze Rast gemacht um zu Trinken und zu Essen. Spaß hatten die Kinder auch bei einem Jägerspiel. Danach ginge es wieder in den Wald um weitere Tatorte und Tierspuren zu finden. Nachdem die Kinder wussten auf was sie achten müssen war die Fährtensuche gar nicht mehr so schwer.
Text und Foto: Gabriele Fischer, Marktgemeinderätin

 

„Das Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde“ – 27.08.2016
Einen aufregenden Vormittag konnten die Kinder beim ReitVerein Miltenberg e.V. in Kleinheubach erleben. Das Vorstandsmitglied Dimitri Nezlow und sein Team führte die Kinder erst mal theoretisch in die Welt der Pferde ein.
Denn zum Reiten gehören noch viele andere Dinge. Kurze Lehre über das Satteln, das Trensen gehörten genauso zum Programm, wie das Putzen der Pferde. In 3 Gruppen aufgeteilt konnte sich jedes Kind am Putzen der Pferde beteiligen, dabei wurden die verschiedenen Begriffe für die einzelnen Bürsten erklärt, wie Striegel, Kopfbürste, Mähnenbürste, Kardätsche etc.
Die Pferde Muffin der kleine Fuchs, Kurazin der erhabene Rappe und Chiba die schicke Braune waren für die Kinder als Partner ausgewählt worden. Nachdem die Pferde blitz-blank waren, wurden diese von dem Team gesattelt. Dabei erklärten die Helfer, was beim Satteln zu beachten ist und wie man die Steigbügel korrekt einstellt. Auch das Trensen muss richtig durchgeführt werden. Hier gibt es viele verschiedene Schnallen und Gurte.
War das Ganze schon aufregend kam jetzt der noch aufregendere Teil - das Reiten.
Viele Kinder haben sich selbstsicher sofort auf die Pferde setzten lassen und waren schon richtige kleine Amazonen und Reiter.
Als die Eltern zum Abholen kamen, hatten die Kinder viel zu erzählen und waren Stolz die tollen Rösser Muffin, Kurazin und Chiba geritten zu haben.
Text und Foto: Gabriele Fischer, Marktgemeinderätin

 

„Vom Fang zum Verzehr“ – 27.08.2016
Am Samstag, den 27.08.2016 lud der Angelsportverein Kleinheubach die Kinder zum Angeln ein.
13 Kinder folgten dem Ruf und kamen um 10 Uhr auf das Angelsportgelände. Voller Erwartung „wie viele Fische werde ich fangen“ ging es erst zur Theorie. Was muss ich alles beim Angeln beachten und was für Ruten werden benutzt. Danach machten alle Kinder sich auf, um das Abenteurer Angeln zu lernen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappte es dann sehr gut. Jeder freute sich über seinen Fang. Um 15 Uhr war das Angeln zu Ende und jeder trug seinen Fang ans Anglerheim. Nachdem feststand wer die meisten Fische gefangen hatte, ging der gemeinsame Nachmittag zu Ende. Kinder und Betreuer waren sehr zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Jahr.
Text: Wilhelm Breitenbach, Marktgemeinderat

 

„Wir wollen Fliegen“ – 30.08.2016
Mit dem Flugsportclub Miltenberg auch in diesem Jahr dem Himmel wieder ganz nah
Mit einer kurzen Besichtigung des neuen Jugendhauses starteten am 30.08.2016 die Ferienspiele der kath. Kirchengemeinde Kleinheubach. Auch in diesem Jahr konnte den Kindern wieder ein Besuch auf dem Flugplatz in Mainbullau angeboten werden. Alle teilnehmenden Kinder waren ganz euphorisch und wollten unbedingt einmal in den Himmel aufsteigen.
Immer jeweils 3 Kinder durften mit dem extra organisierten Vereinspiloten und ausgebildeten Fluglehrer, Steffen Gerschner zu einem ca. 20 minütigen Rundflug über ihre Heimatgemeinden starten. Währenddessen besichtigten die restlichen Kinder den Tower mit dem Fluglotsen Michael und Stefan Kaiser, 1. Vorsitzender des Flugsportclubs Miltenberg erzählte ein wenig über die Attraktionen dieses Flugplatzes auf dem Mainbullauer Berg. Das freundliche Team der Flugplatzgaststätte „Charlie“ bewirtete auf der Fliegerterrasse die kleinen Gäste mit spendierten Getränken und Eis.
Nach immerhin 5 spitzenmäßigen Starts und Landungen des Piloten, wurde noch ein Gruppenfoto vor der Vereinsmaschine gemacht. Unvergessliche Eindrücke an einen tollen Flugtag werden sicherlich in freudiger Erinnerung bleiben. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Flugsportclub Miltenberg für diese großzügige und sehr interessante Veranstaltung.
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Marktgemeinderätin

 

„Farbenzauber im Malatelier“ – 31.08.2016
Die kath. Kirchengemeinde Kleinheubach konnte heuer wieder
die Kunsttherapeutin, Christiane Leuner für die Ferienspiele gewinnen. Zwölf Kinder aus der Pfarreien Gemeinschaft „Am Engelberg“ trafen sich am 31. August im MALATELIER Farbenreich, Großheubach. Im herrlichen Ambiente des lichtdurchfluteten, eigens für Kinder eingerichteten Raumes tauchten die Teilnehmer/innen in die zauberhafte Welt der Kunst. Die Kinder erlebten einen bunten Nachmittag beim Ausprobieren und Kennenlernen verschiedener Techniken und Materialien. Mit hochwertigen Farben lernten die Kinder unterschiedliche Maltechniken kennen.
Viel Spaß hatten sie bei der Umsetzung von Gefühlen in Farbe und Form mit der Figur eines Fisches. Interessant war für die Kinder aber auch das Ausprobieren einer Mischtechnik, welche in der Gestaltung eines stimmungsvollen Sonnenaufgangs ausprobiert wurde.
Nach dem abschließenden Gruppenfoto mit all den angefertigten Kunstwerken, erhielt jedes Kind den schon obligatorischen Snack der Firma Erbacher und ein „Riesengummibärchen“ von Christiane.
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Marktgemeinderätin

 

„Trends im Sport“ – 08.09.2016
Alles was rollt: Trends im Sport - Ferienspiele des Turnvereins Kleinheubach
In der letzten Ferienwoche konnten die Helfer des Turnvereins Kleinheubach 19 Kinder auf dem Tennisplatz zu den Ferienspielen begrüßen.
Mit viel Freude balancierte eine Gruppe auf der Slackline, übte auf dem Einrad und dem Waveboard. Auch lernten die Kinder neue Spielgeräte wie Pipe-Juggling, Footbag, Flingo und Headis kennen. Eine andere Gruppe übte, unter Anleitung von Klaus Schmidt (staatlich geprüfter Tennislehrer), den richtigen Umgang mit dem Tennisschläger. Durch die vielen kleinen, unterschiedlichen Spiele und Spielgeräte war der Vormittag für alle sehr abwechslungsreich und die Zeit verging wie im Fluge.
Trotz großer Hitze waren alle Kinder, unterstützt und begleitet von Milena, Anna-Lena und Anette, mit Begeisterung dabei. Vielen Dank an die Helfer!
Text und Foto: Christiane Dümlein, TV Kleinheubach

 

„Spiele im Schlosspark“ – 09.09.2016
Adler und Bären im Schlosspark Kleinheubach
Bei den Ferienspielen in Kleinheubach gewinnen ‚Althergebrachte’ Kinderspiele wieder an Attraktion: Am Freitag, den 09.09.2016 veranstaltete Seine Durchlaucht Fürst Alois zu Löwenstein nun schon zum 5. Mal einen Spielenachmittag im Schlosspark.
Heuer konnten die 5 bis 14-jährigen Kinder aus allen 4 Gemeinden jeweils in 5-er Gruppen aufgeteilt werden. Sie wurden wie folgt den Helfern zugeordnet: Tigermama Manuela Eilbacher; Wolfpapa Raphael Schneider; Fuchsmutter Sabine Kirchmann; Adlervater Fürst zu Löwenstein; Bärenvater Andreas Weber und Löwenmama Nora Dölzer. Für die Zeitspiele: Kissen-Staffellauf, Froschhüpfen, Krokett, Sackhüpfen, Tunnelkriechen und Skipaarlauf zückten die Helfer zum Stoppen ihre Handys. Beim Scheibestechen und Bogenschießen wurden Punkte vergeben. Die Löwen, Bären und Wölfe ergatterten sich als jeweilige Sieger beim anschließenden Seilziehen noch ein paar Extrapunkte. Frau Kretschmann vom Marktcafé freute sich, auch in diesem Jahr wieder die Rasselbande mit einem großen Becher Eis verwöhnen zu dürfen. Bei diesen Spielen ist jedes Kind ein Gewinner! Alle durften sich nach der Siegerehrung ein kleines, von der RV-Bank, gestiftetes Geschenk aussuchen und sich einen Erbacher-Snack nehmen. Besten Dank hierfür an Albert Straub von der Geschäftsstelle Kleinheubach, sowie an die Fa. Erbacher.
Text und Foto: Sabine Kirchmann, Marktgemeinderätin

 

„Wir spielen Schach“ – 10.09.2016
„Wir spielen Schach“ hieß es am Samstag 10. September 2016 für zehn Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren im Schützenhaus Kleinheubach.
Der Jugendleiter der Schachabteilung des Schützenvereins Kleinheubach, Pascal Waidelich, und 5 weitere Helfer vermittelten Grundkenntnisse im Aufstellen und Figurenziehen an die anwesende Kinder. Einige brachten schon ein kleines Basiswissen des königlichen Spiels mit, welches sie sogleich bei einer Schachpartie ausprobieren konnten.
Schach kann man natürlich nicht an einem Tag erlernen, aber es wurde klar, dass Schachspielen als Denksport für alle geeignet ist und bei regelmäßigem Training die Konzentration und die Fähigkeit für strategisches Planen fördert.
Am Ende der Veranstaltung erhielt jedes Kind eine Teilnahmemedaille und eine Mappe mit Informations-material über das Schachspiel und die Schachabteilung des Kleinheubacher Schützenvereins.
Text: Peter Waidelich, 1. Vorstand Schützenverein Kleinheubach 1965 e. V.
Foto: Jasmin Mairon

 

Weitere Bilder zu den einzelnen Ferienspielaktionen sind auf der Homepage www.kleinheubach.de/aktuelles/bildergalerien/543.Feriensspass-2016.html veröffentlicht!


... zurück zur Übersicht.